Festivalpark & Stage of Elements

Park of Elements

Der grüne Park an der Wilhelmshöhe verwandelte in einen sinnlichen, interaktiven, zum Mitmachen und Verweilen einladenden Ort, an dem Vielfalt gefeiert wird.

Im „Park of Elements“ wurden täglich verschiedenste Mitmachaktionen in den Bereichen Tanz, Spiel, Theater und Zirkus angeboten. Hier konnten die Kinder zusammen spielen, sich kennenlernen und mit Kindern aus Lingen (Ems) und der Region in Kontakt treten. Als Attraktionen warteeten  ein Bungeetrampolin, Slacklines, der Mitmachzirkus und vieles mehr. Auch auf den Klangwegen und dem Pfad der Sinne gab es viel zu entdecken, und wer einmal eine Pause brauchte, konnte das Snoozlezelt nutzen und die Seele baumeln lassen.

Acting Area

Einen besonderen Stellenwert im Park nahm die „Acting Area“ ein. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit abseits der großen Bühne etwas vorzutragen oder insbesondere selbst Workshops zu geben und anderen Kindern und Gruppen ihr Können und ihre Freude daran zu vermitteln.

Während des gesamten Festes fanden auf der „Stage of Elements“ Programmaktivitäten statt. Den Kindern und Gästen des Festes bot sich auf dieser Bühne der Begegnung ein buntes internationales Programm.

Stage of Elements

Die teilnehmenden Kindertheater- und Kindertanzgruppen gaben mit Kurzauftritten aus Musik, Tanz, Folklore und Theater Einblicke in die jeweilige Kultur des Landes. Aber auch Künstler und Akteure aus Lingen und der Region gaben ihr Können auf der Bühne zum Besten. Ferner gab es auch Unterhaltung zum Mitmachen für die Kleinen und ein offenes Welt-Gebet.

Auch Abendprogramm und Abschlussveranstaltung wurden auf der „Stage of Elements“ ausgetragen. Lichter tauchten den Park in eine sinnliche Atmosphäre, Musik spielte und Besucher feierten mit den Acts auf der Bühne.

Neben dem festen Programm war die Bühne auch „Open Stage“, also offene Bühne für jeden, der seine Kunst und Kultur dem Festivalpublikum in diesem schönen Ambiente zeigen wollte.

Der Zugang und alle Angebote im Festivalpark waren wie immer kostenlos und richteten sich an lokale, regionale und internationale Besucher und Familien.